Das hat Schafsinn - Themenwanderung am Hauser Kaibling

Rundwanderweg Schafsinn

Jedes Jahr im Mai/Juni wird die Schafherde auf den Hauser Kaibling aufgetrieben. Dabei erwartet den Schäfer und seine Hunde jedes Jahr ein erlebnisreicher Sommer mit vielen interessierten  Besucher.

Das Projekt

Die sorgfältig re-naturierten Pisten am Hauser Kaibling sehen nicht nur gut aus, sondern bieten unseren Schafen auch saftige Weiden. Dieses nachhaltige Forschungsprojekt (Alle Informationen zum Projekt findest du HIER) ist zum einen, die sommerliche Lebensgrundlage des glücklichen und gesunden Ennstal Alm-Lammes und zum anderen ein erster Impuls für ökologische, regionale und wertvolle Produkte und gesunde Lebensmittel.

Ein Teil dieses großen Gesamtprojektes ist der herrliche Schafsinn-Rundweg mit besonderer Beschilderung und Schafbox im Bereich des Rundfunksenders am Hauser Kaibling.

 

Der Rundweg

Nach flotter Gondelfahrt kannst du auf unseren Schafsinn-Rundweg den Gipfel des Hauser Kaibling auf einer Länge von 5,6 km (Gehzeit: 2 h 25 min.) umwandern. Ob Wanderer oder Spaziergänger, für jeden bietet sich unser Rundweg an. Er besteht aus zwei Abschnitten, wobei der etwas längere Teil (1 h 45 min.) für trittsichere Wanderer gedacht ist, wohingegen die kürzere Strecke (40 min.) auch für gemütliche Spaziergänger und Kinderwagen geeignet ist.


Sommercard-Inhaber zahlen für die Bergbahnfahrt keinen Cent extra. Die erfrischende Bergluft und der herrliche Panoramablick auf 1.840 m Seehöhe werden Dich beglücken!

Preisinformationen Schladminger Tauern-Seilbahn!

 

Wanderung mit sicherem Tritt

Ausgehend von der Gondelbahn-Bergstation wählen Wanderer die nicht allzu schwierige Wanderrunde »links herum« bis zur Schafsinn-Infobox beim Sendemasten. Unterhalb der Bergstation der 4er-Sesselbahn „Quattralpina“ geht’s leicht abfallend zum Aussichtsbankerl (mit Infopult oberhalb vom Speicherteich). Danach steigt der Weg in 6 Serpentinen auf 1.950 Höhenmeter an und führt jetzt tiefer in den Alpen-Hauptkamm hinein – hier lädt Dich ein weiteres Bankerl zur gemütlichen Rast ein. Später führt der Weg zum interessanten Schafsinn-Forschungsgelände und weiter in die wunderbare Kaiblingalm. Der bequeme Höhenforstweg schließt die Wanderrunde direkt bei der Gondelbahn-Bergstation ab – die gemütliche Schutzhütte und das Restaurant an der Bergstation empfehlen sich für Deine Einkehr.

Spazieren (Kinderwagen tauglich)

Allen, die unsere herrlichen Berge lieber spazierend oder sogar mit dem Kinderwagen inhalieren wollen, empfehlen wir den Schafsinn-Rundweg »rechts herum« zu gehen. Am sicheren Forstweg erreichst Du die liebliche Kaiblingalm. Dort kannst Du Deine Lieben nach bewältigter Schafsinn-Wanderung wieder treffen.

Kulinarisches Wandern

Für Dein »kulinarisches« Bergerlebnis empfehlen sich die authentische Krummholzhütte und der Berggasthof Scharfetter direkt an der Seilbahnbergstation. Hier werden Spezialitäten vom heimischen Lamm serviert – bei Vorbestellung sogar das echte »Schafbratl«!

 

Mehr Informationen gibts unter www.schafsinn.at!